Startseite Anmeldung Teilnehmer Sponsoren Ergebnislisten Bilder Informationen Streckeninfos Feedback Kontakt
Berichte zum Östringer Fitnesslauf
 
Erfolgreicher 3. Fitnesslauf unter dem Motto "Östringen bewegt was"! Teilnehmerrekord!
Wie bereits in den letzten zwei Jahren wieder am Tag der deutschen Einheit, hatten Läuferinnen und Läufer sowie (Nordic) Walker/innen die Macht auf dem Waldbuckel, der Heimat des Ausrichters FC 1922 Östringen e.V., übernommen. Mit einer Teilnehmerzahl von 850 Läufern wurde ein neuer Rekord erzielt. Somit ist auch für den in diesem Jahr als Spendennehmer auserkoren Kindergarten "St. Elisabeth Östringen" eine schöne Summe zusammengekommen. Über die Spendenübergabe wird zu einem späteren Zeitpunkt separat berichtet werden.

Bei strahlend schönem Wetter hatten sich die ersten Läufer am Montagmorgen schon sehr früh auf dem Waldbuckel eingetroffen, um sich nach der Anmeldung in aller Ruhe auf ihre Läufe vorbereiten zu können. An der mit ca. 60 gespendeten Kuchen reichhaltigen Kuchentheke konnte man die Wartezeit bis zum Warmlaufen mit Kaffee und Kuchen überbrücken.

Die Wettbewerbe selbst zeigten, dass man in Östringen das Motto der Veranstaltung "Östringen bewegt was" sprichwörtlich hatte umsetzten können. Es wurden sehr gute sportliche Leistungen erzielt.
  
So bewältigte die 6jährige Florentine Kramer als Siegerin die Bambinistrecke über 300 Metern in 1:19 Minuten. Beim Bambinilauf über 600 Meter verwies die 10jährige Chelsea Schönung (PG Mannheim) die Konkurrenz auf die Plätze. Hans-Justus Sigrist war mit 4:14 Minuten der Schnellste beim Jugendlauf über die 1,2 km-Strecke. Als schnellstes Mädchen kam hier Sophie Willhauck von der SG Bad Schönborn ins Ziel. Die 5-km-Strecke wurde in 19 Minuten von Sieger Markus Heidelberg (E.G.O. Sport aktiv) bewältigt, während Manuela Bentz als schnellste Frau hier 23:42 Minuten für die anspruchsvolle Strecke benötigte. Werner Becker lief über die 10 km mit 38:01 Minuten eine sehr gute Zeit, während Pia Winkelblech (TSV Kandel) mit 43:07 Minuten ihren Vorjahressieg in der Frauenwertung wiederholen konnte. Sehr gefreut haben wir uns auch über die Teilnahme des Schirmherren dieser Veranstaltung, Herrn Bürgermeister Felix Geider, der die 10 km in einer sehr guten Laufzeit absolvierte. Die anspruchsvolle Strecke von 21,1 km wurde von Sebastian Pieczarek in 1 Stunde und 20 Minuten am Schnellsten bewältigt. Als schnellste Frau über diese Halbmarathonstrecke kam Nina Ohnesorge vom Soprema Team SV Mannheim in der Zeit von 1:35 Stunden ins Ziel.

Zu guter Letzt kamen auch noch die Walker/Nordic Walker ins Ziel, hier waren Andreas Zabler vom FCÖ sowie Lara Heinzmann vom SGZ Östringen über die 5-km-Strecke die Schnellsten. Die 10 km-Strecke in dieser Disziplin wurde von Manfred Kenner (Nordic-Walker am Steinernen) und Claudia Rasche am Schnellsten bewältigt.

Trotz leichten Schwierigkeiten im Vorfeld und den unvorhersehbaren Vorfällen im Wald mit den Hornissen geriet die Veranstaltung zu einer sehr gelungenen Sache und der Veranstalter wird sich Mühe geben, im nächsten Jahr auch diese Probleme zu bewältigen. Wir sind jetzt schon dabei, die Vorschläge aufzuarbeiten, um im nächsten Jahr eine noch bessere Laufveranstaltung anbieten zu können. Wir wünschen allen, die von den Hornissen gestochen wurden, gute Besserung! Eine Patientin, mit der der Veranstalter in Kontakt steht, ist erfreulicherweise auf dem Weg zur Besserung.

Für das FCÖ-Orga-Team war es eine große Herausforderung, die Veranstaltung und den Ansturm zu bewältigen. An dieser Stelle ein riesengroßes Dankeschön an die hauptverantwortlichen Organisatoren Axel Jung und Tanja Uhlenbrock, die mit viel Engagement, der notwendigen Ruhe und großem persönlichen Einsatz das Event ermöglicht haben. Alle Mitglieder des Orga-Teams zeigten sehr großen Einsatz, waren sie doch u.a. schon frühmorgens um 7 Uhr am Ort des Geschehens, um letzte Vorbereitungen zu treffen. Während der Aufbau auf dem Sportgelände in den zwei Tagen vor der Veranstaltung durchgeführt wurde, waren Tage und Wochen zuvor die notwendigen Vorbereitungen getroffen worden.

Als Veranstalter möchten wir uns nochmals recht herzlich bei allen ehrenamtlichen und freiwilligen Helfern bedanken, die tatkräftig beim Auf- und Abbau, dem fleißigen Kuchenbacken sowie an der Durchführung der Veranstaltung mitgewirkt haben. Ohne ca. 80 Helfer neben der Strecke sowie auf dem Sportplatz wäre es niemals möglich gewesen, ein solches Event zu stemmen. Auch das DRK hat ein großes Dankeschön verdient. Vielen vielen Dank letztlich auch der Stadtverwaltung Östringen und allen Sponsoren, ohne die eine solche Veranstaltung in dieser Größe nicht durchgeführt werden könnte.
 
 
>> zurück zur Startseite <<
 




© FC 1922 Östringen e.V.   |   Hilfecenter   |   Feedback   |   Kontakt   |   Impressum






Unsere Premium-Sponsoren: